Schalldämmung einer Wärme- oder Poolpumpe

Drei Tipps zur Isolierung einer Wärmepumpe/Poolpumpe:

1) Bauen Sie ein solides Gehäuse aus wetterfestem Holz. Wählen Sie ein etwas schwereres Brett und achten Sie darauf, dass an den Ecken und am Anschluss an den Boden gute Fugen vorhanden sind. Vergewissern Sie sich, dass um die Wärmepumpe herum ein Freiraum von mindestens 25 cm vorhanden ist, damit die Luft zirkulieren kann.

2) Isolieren Sie das Innere des Gehäuses mit EASYfoam FireSeal oder EASYfoam AC2. Wählen Sie eine Stärke von 40 mm.

3) Erstellen Sie auf beiden Seiten eine Öffnung mit einer Trennwand davor (auf der Innenseite), die ebenfalls mit EASYfoam AC2 verkleidet wird. Die Öffnung sollte etwa 1/3 der Höhe des Gehäuses betragen, die Abschottung etwa 2/3. Es ist ratsam, die Öffnung im Gehäuse auf einer Seite niedrig und auf der anderen Seite hoch anzusetzen. Warme Luft steigt nach oben, und auf diese Weise entsteht ein natürlicher Luftzug innerhalb des Gehäuses.