Fachkundige Beratung für jedes Lärmproblem

    Schnelle Lieferung und professionelle Installation

    Webshop

    EASY Noise Control
    Home
    Blogs
    Wie isoliere ich den Motorkasten meines Bootes/ meiner Yacht?

    Wie isoliere ich den Motorkasten meines Bootes/ meiner Yacht?

    Sind Sie auf der Suche nach akustischen Materialien, um den Motorraum Ihres Bootes zu isolieren? Wir liefern verschiedene Materialien, die für diesen Zweck hervorragend geeignet sind, und beraten Sie gerne bei der Auswahl. Lesen Sie weiter für einige Tipps.

    Aimée Koelman

    Isoleren motorkist boot

    Motorkasten bestehen oft aus leichten Materialien wie Kunststoff oder Holz. Infolgedessen geben diese Gehäuse den Schall leichter an die Umgebung ab.

    Zuallererst ist es wichtig, Schalllecks so weit wie möglich vorzubeugen. Das Abdichten der Luke mit Gummis verhindert, dass Schall durch die Spalten entweicht. Eventuelle Belüftungsöffnungen können durch ein Labyrinth aus absorbierendem Schaumstoff an diesen Öffnungen leiser gemacht werden.

    Die gesamte Isolierung des Gehäuses kann durch den Einbau einer Luftschalldämmplatte an den Wänden und der Luke/dem Dach verbessert werden. Hierfür empfehlen wir die EASYmass-Schalldämmplatten. Ein höherer Dämmwert trägt dazu bei, dass mehr Schall blockiert wird.

    Wenn die Schalldämmung der Wände und des Daches ausreichend ist, raten wir dazu, schallabsorbierende Materialien im Motorkasten anzubringen. Dadurch werden Reflexionen im Inneren des Kastens vermieden. Wir empfehlen als Absorptionsmaterial EASYfoam PU oder FireSeal HR.

    Diese Schaumstoffe besitzen eine feuchtigkeits- und ölbeständige Oberschicht. Wenn Festigkeit erforderlich ist, wird FireSeal HR gewählt. Darüber hinaus ist die Deckschicht weiß, was den Motorraum heller erscheinen lässt. Achten Sie bei allen Maßnahmen darauf, dass der Motor weiterhin ausreichend Luft ansaugen und ausströmen kann; der Luftein- und -auslass des Motors darf nicht behindert werden.

    Motorraum isolieren
    Zur Verringerung des Lärms im Motorraum müssen alle Wände und Luken gut isoliert sein. Die Vermeidung von Schalllecks durch Spalten und Öffnungen beugt u. a. der Schallübertragung vor.

    Teilen